(19 Artikel)

Pflanzliche Beruhigungsmittel

Pflanzliche Beruhigungsmittel bieten sanfte Hilfe bei Unruhezuständen oder Nervosität, Ängsten oder Schlafstörungen. Natürliche Wirkstoffe wie Baldrian, Passionsblume oder Lavendel können Ihnen dabei helfen, Körper und Geist zu entspannen und verschiedenen Stresssymptomen effektiv entgegenzuwirken. Die Beruhigungsmittel sind in der Regel gut verträglich und bieten eine sanfte Alternative zu starken Medikamenten.

weiterlesen
Art.-Nr.: 10124803
sofort lieferbar sofort lieferbar
 
23,22 €4
24%3
statt 23,90 €1
17,96 €4
32%3
statt 20,50 €2
13,85 €4
13,85 € pro 100 ml
Art.-Nr.: 02559059
sofort lieferbar sofort lieferbar
30%3
statt 24,97 €2
17,46 €4
 

Die Wirkung von natürlichen Beruhigungsmitteln

Pflanzliche Beruhigungsmittel basieren oft auf Extrakten aus Baldrianwurzel, Melisse, Passionsblume, Hopfenzapfen, Bachblüten oder Johanniskraut. Baldrian wirkt unter anderem muskelentspannend und krampflösend, weshalb es tagsüber gegen Unruhe und nachts als Einschlafhilfe eingesetzt werden kann. Auch Melisse und Hopfen wirken schlaffördernd und entspannend.

Johanneskraut kann beruhigend sein und wird unter anderem auch als sanftes Antidepressivum eingesetzt. Allerdings sollten Frauen hier beachten, dass Wechselwirkungen mit der Antibabypille auftreten können. So kann es passieren, dass ein Schutz vor Schwangerschaft nicht mehr ausreichend vorliegt. Besonders bekannt und beliebt in stressigen Situationen sind Bachblütentropfen. Dank der vielen verschiedenen Bachblüten lässt sich hier eine Mischung herstellen, die ganz auf die individuellen Bedürfnisse des Betroffenen anspricht.

Vorteile von Beruhigungsmitteln, die pflanzlich sind

Pflanzliche Medikamente haben gegenüber herkömmlichen Medikamenten den Vorteil, dass sie meist besser verträglich sind. Dies kann bedeuten, dass es kaum Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gibt. Zum anderen können Nebenwirkungen seltener auftreten. Außerdem stellen sich bei natürlichen Beruhigungsmitteln kaum Gewöhnungseffekte ein und erlauben so die Einnahme über einen längeren Zeitraum.

Auch homöopathische Mittel können Ihnen in Stresssituationen Linderung verschaffen. Homöopathisch ist hier jedoch nicht mit pflanzlich gleichzusetzen. Homöopathie setzt mit Potenzen und Auszügen von Wirkstoffen auf die Unterstützung der Selbstheilung des Körpers. Auch die CALMVALERA Hevert Tropfen sind ein homöopathisches Komplexmittel aus neun Wirkstoffen und können bei nervös bedingten Schlafstörungen und genereller Unruhe helfen.

Diese pflanzlichen Medikamente können Sie einnehmen

Gegen stressbedingte Einschlafstörungen können sanfte Schlaftabletten wie die KYTTA SEDATIVUM Dragees helfen. Die Dragees enthalten Baldrianwurzel-, Hopfenzapfen-, und Passionsblumenkraut-Trockenextrakte. Sie sind mit genug Flüssigkeit einzunehmen und je nach Intensität der Beschwerden individuell dosierbar. Auch Kinder ab 3 Jahren können die Dragees bereits einnehmen. Dabei werden sie von vielen Anwendern gut vertragen und stören zudem nicht Ihren natürlichen Schlafrhythmus.

Ein weiteres pflanzliches Beruhigungsmittel sind die LUVASED mono Tabletten. Dieses Medikament basiert ebenfalls auf Baldrianwurzel-Trockenextrakt. Die Tabletten können Symptome wie Unruhe, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen oder stressbedingte Magen- und Verdauungsprobleme reduzieren. Vor besonders stressintensiven Situationen wie Prüfungen oder wichtigen Präsentationen ist es möglich, bereits zwei Wochen vor dem Termin auch ohne akute Beschwerden Tabletten einzunehmen, um so einen vorbeugenden Effekt zu erzielen. Verzichten Sie bei der Einnahme von LUVASED mono jedoch auf Alkohol und synthetische Beruhigungsmittel.

So vermeiden Sie Stress!

Abgesehen von pflanzlichen Beruhigungsmitteln haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um Stress prophylaktisch entgegenzuwirken und akute Probleme zu lindern.

Folgende Strategien könnten Ihnen helfen:

  • Sportliche Aktivitäten: Durch Sport baut der Körper Stress ab, außerdem wird das „Glückshormon“ Endorphin freigesetzt.
  • Bewusstes Atmen: Zu flaches Atmen ist nicht nur Ausdruck von Stress, sondern kann auch selbst Stress erzeugen. Durch tiefes Ein- und Ausatmen kann Stress abgebaut werden.
  • Frohsinn: Auch Lachen kann Stress abbauen.
  • Achtsamkeit: Durch ein bewusstes Wahrnehmen Ihrer Lebensumstände können Sie Stress verursachende Gedanken und Reize von außen effektiver erkennen und vermeiden.