(22 Artikel)

Pflanzliche Erkältungsmittel

Bei Erwachsenen gelten bis zu vier Erkältungen pro Jahr als normal, bei Kindern können Erkältungen sogar bis zu zehn Mal jährlich auftreten. Je nach Verlauf und Schwere können pflanzliche Erkältungsmittel eine sanfte Alternative zur Schulmedizin darstellen. Neben Ruhe, Schlaf und viel Flüssigkeit bietet die Kraft der Natur bewährte Möglichkeiten, Ihre Symptome zu lindern und den Infekt schneller abklingen zu lassen.

weiterlesen

Seite 1 von 2 (Gesamt: 22)

Art.-Nr.: 09892885
sofort lieferbar sofort lieferbar
44%3
statt 11,80 €1
6,59 €4
13,18 € pro 100 ml
Art.-Nr.: 03768279
sofort lieferbar sofort lieferbar
37%3
statt 26,75 €2
16,82 €4
Art.-Nr.: 09775926
sofort lieferbar sofort lieferbar
27%3
statt 22,75 €1
16,60 €4
16,60 € pro 100 ml
35%3
statt 13,99 €2
9,04 €4
4,52 € pro 100 ml
Art.-Nr.: 14137932
sofort lieferbar sofort lieferbar
36%3
statt 8,50 €2
5,41 €4
4,23 € pro 100 g
40%3
statt 8,59 €1
5,09 €4
 
4,62 €4
23,10 € pro 100 ml
Art.-Nr.: 10405146
sofort lieferbar sofort lieferbar
25%3
statt 11,70 €1
8,71 €4
8,71 € pro 100 ml

Seite 1 von 2 (Gesamt: 22)

 

Wirkstoffe pflanzlicher Erkältungsmittel

Pflanzliche Medikamente enthalten natürliche Wirkstoffe, die Fieber, Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen effektiv bekämpfen und weniger Nebenwirkungen hervorrufen können. Besonders oft kommen in natürlichen Erkältungsmitteln pflanzliche Extrakte aus Thymian, Myrrhe, Anis, Fenchel und Löwenzahn zum Einsatz. Bei Atemwegsinfekten im Hals- und Nasenbereich können beispielsweise Eibischwurzel, Kamillenblüten, Walnussblätter und Eichenrinde sehr gute Ergebnisse erzielen.

Enthalten sind diese beispielsweise in den Imupret N Tropfen von Bionorica. Die Zusammensetzung kann gegen eine Entzündung der Atemwege helfen und die Heilung von innen fördern. Nehmen Sie dazu einfach bei akuten Beschwerden 5-6 mal täglich 25 Tropfen ein und reduzieren Sie die Einnahme bei leichten Beschwerden auf 3 mal 25 Tropfen.

Erkältungsmittel pflanzlichen Ursprungs gegen Husten und virale Erkältungsviren

Aufgrund ihrer natürlichen Bestandteile sind pflanzliche Erkältungsmittel in der Regel schonender für den Körper als chemische Präparate. Ein besonders kräfte- und nervenzehrendes Symptom, das Erkältungen in aller Regel begleitet, ist Husten. Wenn Sie ein Kratzen mit Hustenreiz verspüren, empfehlen wir die Bronchicum Thymian Lutschtabletten aus unserer Versandapotheke. Diese enthalten einen Extrakt aus Thymiankraut, der festsitzenden Schleim lösen kann. Zudem wird Thymiankraut entzündungshemmend auf die Bronchien. Die Tabletten eignen sich auch gut für unterwegs, da sie ohne Wasser eingenommen werden können.

Steht hingegen ein wichtiger Termin in der nächsten Woche an, können die Esberitox Compact Tabletten helfen. Das Präparat aus hochkonzentrierten Pflanzenstoffen wie Lebensbaumspitzenextrakt, Färberhülsenwurzelstockextrakt und Sonnenhutwurzel kann Infekte ursächlich bekämpfen und die Erkältung um bis zu zwei bis drei Tage verkürzen. Dabei sind die Tabletten zucker- und laktosefrei und schmecken angenehm nach Zitrone. Kauen oder schlucken Sie 3 mal täglich eine Tablette mit ausreichend Wasser.

Erkältung pflanzlich behandeln

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, mit der Einnahme pflanzlicher Erkältungsmittel rechtzeitig zu beginnen. Setzen Sie bereits bei dem Auftreten erster Erkältungssymptome auf die Pflanzenkraft, um die Erfolgschancen zu erhöhen. Eine Auswahl der beliebtesten pflanzlichen Arzneipräparate, die Sie bei uns online bestellen können, sind:

  • Bronchoforton-Salbe: Wirkt schleimlösend und gegen hartnäckigen Husten.
  • Umckaloabo: Mit der Kraft der südafrikanischen Kapland-Pelargonie gegen Infekt Erreger.
  • Bronchipret: Mit Thymian-, Efeu- oder Primelextrakt gegen Husten und Bronchitis.
  • Olynth Ectomed oder Otosan als pflanzliches Nasenspray gegen verstopfte Nasen und überreizte Schleimhäute.

Bei einer grundsätzlich gesunden Lebensweise und rechtzeitiger Behandlung kann sich mit pflanzlichen Erkältungsmitteln eine schnelle Schmerzlinderung und Zustandsverbesserung herbeiführen lassen.

Unterstützende Maßnahmen bei Erkältungen

Neben der Einnahme von Medikamenten wie Schleimlösern und fiebersenkenden Mitteln bietet es sich stets an, eine Heilung auch durch eine nicht-medikamentöse Behandlung zu unterstützen.

Dazu gehören unter anderem:

  • heiße Fuß- oder Dampfbäder
  • eine vitaminreiche Ernährung
  • Lebensmittel mit antibakterieller Wirkung wie Ingwer, Chili, Knoblauch und Curry
  • die konstante Zufuhr von Flüssigkeit durch ungesüßte Tees oder Wasser
  • viel frische Luft
  • ausreichend Schlaf, damit der Körper genug Zeit hat, um sich zu erholen.