Blasenentzündung (36 Artikel)

20 Artikel pro Seite
Relevanz

Seite 1 von 2 (Gesamt: 36)

Art.-Nr.: 00192761
sofort lieferbar sofort lieferbar
36%3
statt 3,95 €2
2,49 €4
Art.-Nr.: 04568298
sofort lieferbar sofort lieferbar
26%3
statt 33,40 €1
24,41 €4
Art.-Nr.: 01532302
sofort lieferbar sofort lieferbar
33%3
statt 16,95 €1
11,33 €4
30%3
statt 27,30 €1
19,09 €4
19,09 € pro 100 ml
Art.-Nr.: 09077547
sofort lieferbar sofort lieferbar
15%3
statt 2,99 €2
2,54 €4
56%3
statt 11,25 €1
4,94 €4
4,94 € pro 100 ml
20 Artikel pro Seite
Relevanz

Seite 1 von 2 (Gesamt: 36)

 

Blasenentzündung: Medikamente und rezeptfreie Mittel

Bei einer Blasenentzündung (medizinisch: Zystitis), auch als Harnwegsinfektion bezeichnet, handelt es sich um eine meist bakterielle Entzündung der Harnblase und der Harnröhre. Ursache sind in der Regel Bakterien, beispielsweise E. Coli, die über die Harnröhre in die Blase aufsteigen und sich dort vermehren. Da sich diese Bakterien natürlicherweise im Darm und am After der meisten Menschen befinden, kann eine Verschleppung dieser Erreger schnell gehen. Frauen sind aufgrund der deutlich kürzeren Harnröhre häufiger von Harnwegsinfekten betroffen als Männer.

Welche Symptome sind bekannt?

Typische Symptome sind Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen. Treten Flankenschmerzen hinzu, könnte dies ein Zeichen für eine Nierenbeteiligung sein. Kontaktieren Sie einen Arzt, damit eine notwendige Behandlung, zum Beispiel mit Medikamenten gegen Blasenentzündung (Antibiotika), schnellstmöglich begonnen werden kann.
Haben Sie keine Schmerzen beim Wasserlassen, aber verspüren ein seltsames Gefühl, Jucken und Brennen, könnte eine Pilzerkrankung vorliegen.

Welche Mittel gegen Blasenentzündung helfen und welche vorbeugenden Maßnahmen gibt es?

Bei einem einfachen, unkomplizierten Harnwegsinfekt sind nicht immer gleich Antibiotika erforderlich. Es gibt einfache Mittel gegen eine Blasenentzündung, die sehr gut helfen können.

  • Oft reicht es aus, viel zu trinken (das heißt 3-6 Liter am Tag, am besten Blasen- und Nierentees und den Bauch, beziehungsweise das Becken warm zu halten. Nehmen Sie Sitzbäder, wickeln Sie sich mit einer Decke ein und/oder setzen Sie sich auf eine Wärmflasche. Innerhalb von 1-2 Tagen sollte der Harnwegsinfekt auskuriert sein.
  • Auch homöopathische Mittel wie etwa Cranberry-Saft können helfen (besonders prophylaktisch).
  • Da eine zu basische Scheidenflora (durch zu häufiges Waschen mit Seife) Bakterien nicht mehr effektiv bekämpfen kann, können Sie auch vorbeugend eine Intimwaschlotion anstatt normaler Seife verwenden.

Wann Medikamente gegen Blasenentzündungen sinnvoll sind und wann Sie diese einnehmen sollten?

Bei einem komplizierten Harnwegsinfekt sind Medikamente gegen eine Blasenentzündung sehr zu empfehlen. Risikofaktoren sind ein geschwächtes Immunsystem (beispielsweise bei alten oder kranken Leuten), Harnwegs- und Unterleibserkrankungen (Prostatavergrößerung, Tumore, wiederkehrende Harnwegsinfekte, etc.), Schwangerschaft, das Auftreten von Fieber oder Grunderkrankungen wie Diabetes. Spätestens in diesen Fällen sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der Ihnen für die Blasenentzündung Medikamente verschreibt und zur weiteren Abklärung einen Ultraschall machen kann. Zu den Medikamenten gehören beispielsweise Präparate wie:

  • Levofloxacin (Antibiotika)
  • Nitrofurantoin (Antibiotika)
  • Cystinol (pflanzliches Mittel, wirkt antibakteriell und entzündungshemmend)
  • Butylscopolamin (wirkt krampflösend)

Eine vorbeugende oder prophylaktische Einnahme von Antibiotika ist in den meisten Fällen nicht erforderlich und nicht zu empfehlen, da Resistenzen entstehen können. Die Antibiotika sind in Deutschland rezeptpflichtig, um einen Missbrauch dieser Medikamente und die Entstehung von Resistenzen zu vermeiden.
Rezeptfreie Mittel gegen Blasenentzündung sind beispielsweise Cranberry-Präparate oder spezielle Blasen- und Nierentees.

besamex ist Ihr Partner gegen wiederkehrende Blasenentzündungen

Finden Sie die für Sie wirksamsten Medikamente gegen Blasen- und Harnerkrankungen bei besamex – Ihrer Versandapotheke aus Deutschland. Stellen Sie Ihre Fragen zu den Medikamenten unter der kostenlosen Telefonhotline 0800 - 8585851. Hier berät Sie unser pharmazeutisches Fachpersonal ausführlich.
Medikamente gegen Blasenentzündung können hier bis zu 55 Prozent günstiger (bezogen auf den jeweils angegebenen Vergleichsbasis-Preis) erworben werden. Es erfolgt eine schnelle Lieferung per DHL, versandkostenfrei schon ab 30 Euro.
Ergänzend empfehlen wir Ihnen besonders bei komplizierten und häufig wiederkehrenden Harnwegsinfekten eine Vorstellung bei Ihrem Haus- oder Facharzt.