Filter
(44 Artikel)

Mittel gegen Husten

Mit dem Einbruch der kälteren Jahreszeiten steigt das Risiko, dass Sie sich eine unangenehme Erkältung zuziehen. Eine verstopfte Nase, ein schwerer Kopf und vor allem ein schmerzhafter Husten können dann die Folge sein. Mit der Wahl des richtigen Hustenmittels können Sie Symptome lindern und Ursachen bekämpfen.

weiterlesen
20 Artikel pro Seite
Relevanz

Seite 1 von 3 (Gesamt: 44)

34%3
statt 7,97 €1
5,25 €4
5,25 € pro 100 ml
33%3
statt 10,40 €1
6,95 €4
4,63 € pro 100 ml
37%3
statt 3,99 €1
2,48 €4
2,48 € pro 100 ml
42%3
statt 25,95 €1
14,95 €4
14,95 € pro 100 ml
34%3
statt 4,53 €1
2,98 €4
2,98 € pro 100 ml
20 Artikel pro Seite
Relevanz

Seite 1 von 3 (Gesamt: 44)

 

Husten – sinnvoller Abwehrmechanismus

Husten ist eigentlich ein sinnvoller Schutzreflex des Körpers, denn er sorgt dafür, dass die Atemwege von Erregern und Partikeln befreit werden. So wird der Verengung der Atemwege vorgebeugt. Dieser Mechanismus zeigt sich beispielsweise dann, wenn Sie sich beim Essen verschlucken und Husten müssen. Wenn Viren es aber doch schaffen, sich in der Schleimhaut festzusetzen, entsteht ein unangenehmer Husten, der die Behandlung mit Schleimlösern erfordert.

Medikamente gegen Husten haben im Winter Hochsaison

Wenn draußen die Temperaturen fallen, ist der Körper besonders anfällig für Erkältungsviren. Erste Angriffspunkte sind die Nasen-, Mund- und Rachenschleimhäute. Dass Mittel gegen Husten vor allem im Herbst und im Winter benötigt werden, hat mehrere Gründe.

Verantwortlich hierfür ist die schlechtere Durchblutung des Körpers und der Schleimhäute, die aufgrund der kühleren Außentemperaturen entsteht. In den Bronchien stehen daher weniger Immunzellen zur Verfügung, die die Husten auslösenden Viren abtöten könnten. Zusätzlich ist die Schleimhaut der Atemwege infolge beheizter Räume sehr trocken, wodurch sie besonders anfällig wird. Deshalb sind viele Menschen vor allem in den kalten Jahreszeiten von Husten betroffen und greifen dann auf Mittel gegen Husten zurück.

Reizhusten oder festsitzender Schleim – welches Hustenmittel benötigen Sie?

Bei trockenem Reizhusten, der ohne Schleimbildung einhergeht, empfiehlt sich die Anwendung von Hustentropfen oder Hustenstillern. Mit deren Hilfe können Sie meist nachts ohne störenden Husten schlafen. Bildet sich allerdings Schleim, sollte auf Medikamente, die den Husten blocken, unbedingt verzichtet werden, da diese kontraproduktiv für die Schleimlösung sind.

Hier kommen dann Husten- und Schleimlöser zum Einsatz, die eine Unterstützung beim Befreien der Atemwege bieten können. Bewährte Mittel gegen Husten sind beispielsweise ACC® akut 600 Hustenlöser Brausetabletten sowie Mucosolvan® Saft. Sie sorgen dafür, dass der zähe Hustenschleim, der die Flimmerhärchen der Atemwege blockiert, gelöst wird und abgehustet werden kann. Auch pflanzliche Medikamente gegen Husten wie Sinuc Saft können krampf- und schleimlösend wirken.

So stärken Sie Ihr Immunsystem

Da Husten leichtes Spiel hat, wenn Ihr Immunsystem geschwächt ist, sind vorbeugende Maßnahmen, die zur Stärkung des Immunsystems führen, besonders sinnvoll. Damit werden auch die Schleimhäute gezielt geschützt, sodass es Erkältungsviren schwer haben. Orientieren Sie sich an den folgenden Tipps, um Ihre Abwehrkräfte zu stärken:

  • Achten Sie auf eine ausgewogene, vollwertige Ernährung. Hierzu gehören Lebensmittel wie Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und nur wenig Fleisch.
  • Sport oder leichte Bewegung an der frischen Luft fördern die Durchblutung.
  • Härten Sie Ihr Immunsystem durch Wechselduschen oder Saunagänge ab.
  • Schlafen Sie ausreichend. Während Ihr Körper schläft, bekämpft er verstärkt Krankheitserreger und bildet Antikörper.
  • Versuchen Sie, Stress zu vermeiden und gönnen Sie sich erholende Ruhepausen.
  • Nutzen Sie den körpereigenen Abwehrmechanismus, indem Sie durch die Nase atmen. Flimmerhärchen fangen unbeliebte Viren ab, sodass diese nicht in den Körper gelangen.

Medikamente bequem online bestellen

In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an Medikamenten, die Sie bequem von zu Hause aus bestellen können. Ab einem Bestellwert von 30 Euro entfallen außerdem die Versandkosten. Wir sind eine sichere Versandapotheke, die Ihnen bei Fragen und Problemen gerne zur Verfügung steht. Nutzen Sie hierfür einfach die pharmazeutische Fachberatung via Telefon.