(34 Artikel)

Scheidenpilz Medikamente in Ihrer Online Apotheke

Unangenehm riechender Ausfluss oder Schmerzen beim Wasserlassen: Das sind Symptome für eine Erkrankung der Scheide. Ursache ist häufig eine Pilzerkrankung, die durch entzündungshemmende Medikamente effektiv behandelt werden kann.

weiterlesen
20 Artikel pro Seite
Relevanz

Seite 1 von 2 (Gesamt: 34)

Art.-Nr.: 03766139
sofort lieferbar sofort lieferbar
33%3
statt 10,98 €1
7,25 €4
33%3
statt 14,95 €2
9,90 €4
19,80 € pro 100 g
Art.-Nr.: 03767802
sofort lieferbar sofort lieferbar
33%3
statt 8,98 €1
5,95 €4
29,75 € pro 100 g
Art.-Nr.: 03435566
sofort lieferbar sofort lieferbar
42%3
statt 7,77 €1
4,46 €4
Art.-Nr.: 03767819
sofort lieferbar sofort lieferbar
33%3
statt 8,98 €1
5,95 €4
24%3
statt 4,99 €2
3,75 €4
1,88 € pro 100 ml
Art.-Nr.: 07142128
green sofort lieferbar
25%3
statt 10,98 €1
8,19 €4
Art.-Nr.: 03292397
green sofort lieferbar
35%3
statt 6,59 €1
4,27 €4
20 Artikel pro Seite
Relevanz

Seite 1 von 2 (Gesamt: 34)

 

Welche Formen von vaginalen Erkrankungen gibt es?

Es gibt viele Arten von Vaginalerkrankungen. Dazu gehören Geschlechtskrankheiten und psychische Probleme, die eine Störung der Vaginalfunktionen hervorrufen können. Die häufigste Art der Erkrankung ist jedoch eine Entzündung, auch Kolpitis oder Vaginitis genannt.

Dabei werden verschiedene Formen unterschieden:

  • Bei einem Ungleichgewicht der verschiedenen Keime kann es zu Störung der Scheidenflora kommen. Allerdings ist in vielen Fällen keine Entzündung im Intimbereich erkennbar.
  • Von einer Kolpitis sprechen die Ärzte, wenn von außen eindringende Keime zu einer Schleimhautentzündung in der Vagina führen. Eine Pilzerkrankung zählt ebenfalls dazu.
  • Bei einer sekundären Kolpitis ist das Scheidenmilieu gestört und es kommt zu einer Infektion. Bei der Sonderform, der atrophischen Kolpitis, ist die Produktion von Östrogen eingestellt und somit das Immunsystem geschwächt.

Welche Ursachen gibt es?

Hauptursache ist ein gestörter Schutzmechanismus in der Scheide. Idealerweise schützt ein stabiler pH-Wert die Scheide. Ist dieser pH-Wert gestört, können unerwünschte Keime in die Vagina eindringen und sich dort einnisten. Mangelnde Hygiene begünstigt dies.

Übertragen werden die Keime beispielsweise durch Geschlechtsverkehr. Möglich ist auch eine Schmierinfektion. In einigen Fällen rufen die Einnahme von Antibiotika, psychische Erkrankungen oder Diabetes eine Störung des Scheidenmilieus hervor. In diesen Fällen erfolgt die Infektion durch die eigentlich unbedenklichen, bereits vorhandenen Scheidenkeime.

Wie wirken Scheidenpilz Medikamente?

Die Scheidenpilz Medikamente richten sich nach der Art der Scheidenerkrankung. Meist zielen die Wirkstoffe darauf ab, die schädlichen Keime zu beseitigen und die Scheidenflora zu stabilisieren. Bei einer Scheidenpilzinfektion werden sogenannte Antimykotika benutzt. Danach wird die Schutzfähigkeit der Vagina selbst wieder aufgebaut, um eine zukünftige Infektion zu vermeiden.

Es empfiehlt sich, den Partner stets über die Erkrankung zu informieren, da sich dieser ebenfalls mit dem Erreger infiziert haben könnte. Auf Geschlechtsverkehr während der akuten Phase sollten Sie verzichten. Außerdem sollten Sie während der Behandlung von der Benutzung von Tampons absehen, da diese den Heilungsprozess behindern könnten.

Die Vagina Creme als effektives Scheidenpilz Medikament

Um eine schnelle Linderung zu erhalten, empfiehlt es sich, bei einer Scheidenpilzinfektion den Arzt aufzusuchen. Dieser kann Ihnen dann basierend auf Ihrem speziellen Krankheitsbild ein Medikament verschreiben.

Allerdings gibt es auch eine Reihe von rezeptfreien Medikamenten. Zu diesen frei verkäuflichen Vagina Salben gehören:

  • Clotrimazol AL 2%
  • Canesten Gyn 3-Tage-Therapie Vaginalcreme
  • Mykofungin 3 Vaginalcreme
  • KadeFungin 3 Vaginalcreme

Vagina Salbe in Ihrer Online Apotheke

Sie finden eine Vielzahl an rezeptfreien Medikamenten bei uns. Ebenfalls bieten wir einen kostenlosen Rezeptservice an. Sie benötigen ein rezeptpflichtiges Mittel? Schicken Sie uns einfach Ihr Rezept per kostenlosem Freiumschlag zu und wir senden Ihnen Ihr Medikament schnellstmöglich zu.

Wir sind eine sichere, deutsche Versandapotheke mit über 500.000 Kunden. Bei uns erhalten Sie die Medikamente bis zu 55 Prozent günstiger im Vergleich zu anderen Apotheken. Alle Bestellungen werden mit der nächstmöglichen DHL-Lieferung verschickt. Sie zahlen nur 3,50€ Versandkosten und alle Bestellungen ab 30€ sind sogar versandkostenfrei.

Wir bieten Ihnen außerdem eine kostenlose, pharmazeutische Fachberatung per Telefonhotline. Diese können Sie unter folgender Telefonnummer 0800/ 8585851 erreichen.