(47 Artikel)

Salbe gegen Zerrung

Eine Zerrung ist eine der häufigsten Sportverletzungen und kann jeden Muskel im Körper betreffen. Diese wird vorzugsweise äußerlich über eine Kühlung der betroffenen Stelle behandelt. Zudem kann Ihnen eine Salbe gegen die Zerrung helfen.

weiterlesen

Seite 1 von 3 (Gesamt: 47)

-35%3
statt 29,30 €1
18,85 €4
10,47 € pro 100 g
-35%3
statt 25,99 €1
16,71 €4
11,14 € pro 100 g
-37%3
statt 21,49 €1
13,45 €4
7,47 € pro 100 g
-34%3
statt 15,96 €1
10,46 €4
8,72 € pro 100 g
-20%3
statt 12,70 €2
10,12 €4
28,91 € pro 1 l
-20%3
statt 25,10 €2
20,01 €4
-32%3
statt 16,99 €1
11,48 €4
11,48 € pro 100 g
-20%3
statt 16,96 €1
13,52 €4
-37%3
statt 13,95 €1
8,77 €4
8,77 € pro 100 g

Seite 1 von 3 (Gesamt: 47)

 

Ursache und Symptome einer Zerrung

Bei einer Zerrung oder genauer gesagt Muskelzerrung handelt es sich um eine Überdehnung. Diese entsteht bei einer unnatürlichen Bewegung oder Überanstrengung eines Muskels. Deswegen wird diese Verletzung oft bei Sportlern beobachtet. Die Hauptsymptome bei einer Zerrung sind Schmerzen, welche sich folgend äußern:

  • sie sind krampfartig im betroffenen Muskel
  • sie nehmen mit der Zeit zu
  • sie verstärken sich bei Bewegung

Zusätzlich ist der komplette Muskelbereich schmerzhaft angespannt und lässt sich auch nicht durch Bewegung oder Berührung lockern. Diese Symptome weisen Ähnlichkeiten zu denen normaler Muskelkrämpfe auf. Diese sind zwar schmerzhaft, jedoch im Vergleich zur Zerrung nur von kurzer Dauer. Sollten Sie oft von Muskelkrämpfen betroffen sein, können zudem Muskelkrämpfe Medikamente Abhilfe schaffen.

Wie wirkt eine Salbe bei einer Zerrung?

Bei einer Muskelzerrung ist es wichtig, den betroffenen Muskel zu schonen und zu kühlen. Deshalb hat eine Salbe bei einer Zerrung eine kühlende Wirkung, welche zur Schmerzlinderung beitragen und einen besseren Heilungsprozess bewirken kann. Zusätzlich steht die Entzündungshemmung im Vordergrund, da die meisten Schmerzsalben auch bei anderen Sport- und Verletzungen des Bewegungsapparats verwendet werden können, bei denen eine Entzündungsgefahr besteht.

Die Präparate Diclo-ratiopharm Schmerzgel und VOLTAREN Schmerzgel forte 23,2 mg/g beinhalten daher als Wirkstoff Diclofenac, welches, nachdem die Salbe gegen die Zerrung in die Haut eingezogen ist, an der betroffenen Stelle direkt wirken kann. Das Diclo-Ratiopharm beinhaltet ebenfalls Diclofenac Natrium. Beide Wirkstoffe blockieren ein Enzym, welches bei einer Verletzung Entzündungen und Schmerzen verursacht. Beide Salben können deshalb bei vielen Arten von Sportverletzungen wie Prellungen, Verstauchungen und Schwellungen verwendet werden. Die Schmerzen können zusätzlich mit Schmerzmitteln für Sportler behandelt werden.

Alternativen zur Salbe gegen Zerrungen

Sollten Sie Alternativen suchen oder Allergien gegenüber den Wirkstoffen der Salben gegen Zerrungen haben, gibt es auch natürliche Mittel wie das Retterspitz Wasser in unserer Online Apotheke. Es ist ebenfalls für eine äußerliche Anwendung gedacht und sollte in Form von Wickeln oder Nassen Strümpfen verwendet werden. Dabei ist die Wirkungsweise ähnlich wie bei einer bei Zerrung angewandter Salbe. Das enthaltende Thymol kann Entzündungen lindern und die enthaltende Gebirgspflanze Arnika kann bei Prellungen helfen. Die Darreichungsformen können für eine kühlende Wirkung sorgen und die Wickel beschleunigen das Einziehen der Wirkstoffe in die Haut. Außerdem kann das Retterspitz Wasser unterstützend in Kombination mit anderen Muskelschmerzen Medikamenten verwendet werden.

Zerrung: Wann reichen Salben nicht mehr aus?

Bei einer Muskelzerrung werden in der Regel von einem Arzt nur die Schonung und Kühlung des Muskels angeordnet, da bei ihr nicht die Struktur des Muskels verletzt, sondern dieser lediglich überdehnt ist. Sollten Sie bei Ihrem Sportunfall einen stichartigen Krampf spüren und danach nicht mehr in der Lage sein, den Muskel zu bewegen oder zu belasten, kann es sich um einen Muskelfaserriss und damit eine stärkere Verletzung handeln. Bei einer solchen Verwundung ist die Muskelstruktur leicht bis schwer beschädigt und kann unbehandelt schlimme Folgen haben. Der Gang zum Arzt ist dann unumgänglich. Sollten sich die Symptome einer Muskelzerrung trotz Schmerzmittel verschlechtern, sollten Sie ebenfalls einen Arzt aufsuchen.