Filter
(126 Artikel)

Medikamente für Kinder

Erkrankungen sind bei Kindern und Babys keine Seltenheit. Häufig sind es Erkältungen, die die Kleinsten plagen. Medikamente für Kinder können dafür sorgen, dass Ihr Nachwuchs schnell wieder gesund wird.

weiterlesen

Seite 1 von 7 (Gesamt: 126)

Art.-Nr.: 02785005
sofort lieferbar sofort lieferbar
-36%3
statt 19,46 €1
12,27 €4
wird geladen
Art.-Nr.: 01356124
sofort lieferbar sofort lieferbar
-36%3
statt 6,09 €1
3,86 €4
38,60 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 12464118
sofort lieferbar sofort lieferbar
-44%3
statt 2,70 €1
1,51 €4
15,10 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 03842082
sofort lieferbar sofort lieferbar
-33%3
statt 2,30 €1
1,53 €4
15,30 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 01296824
sofort lieferbar sofort lieferbar
-36%3
statt 8,76 €1
5,58 €4
74,40 € pro 100 g
wird geladen
-33%3
statt 5,82 €2
3,86 €4
38,60 € pro 100 g
wird geladen
Art.-Nr.: 04919378
sofort lieferbar sofort lieferbar
 
3,24 €4
4,32 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 03953580
sofort lieferbar sofort lieferbar
-43%3
statt 1,15 €1
0,65 €4
wird geladen
Art.-Nr.: 03556643
sofort lieferbar sofort lieferbar
-30%3
statt 5,49 €2
3,82 €4
38,20 € pro 100 g
wird geladen
Art.-Nr.: 16261257
sofort lieferbar sofort lieferbar
-33%3
statt 4,98 €1
3,31 €4
11,03 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 11160161
sofort lieferbar sofort lieferbar
-36%3
statt 9,72 €1
6,19 €4
wird geladen

Seite 1 von 7 (Gesamt: 126)

 

Weshalb leiden Kinder häufiger an einer Erkältung?

Vor allem im Herbst und Winter treten Erkältungen auf. Grund dafür ist zwar nicht direkt das Wetter, allerdings steigt das Risiko für einen Infekt, wenn das Immunsystem durch die Kälte geschwächt wird. Kinder erkranken in dieser Jahreszeit häufiger, da ihr Immunsystem noch nicht voll entwickelt ist. Gleichzeitig steigt natürlich auch die Ansteckungsgefahr, da Kinder in der Schule, Krippe oder im Kindergarten verstärkt mit Krankheitserregern durch das gemeinsame Spielen oder Spielzeug in Kontakt kommen können. Folgende Symptome können bei einer Erkältung auftreten:

  • (hohes) Fieber
  • Schmerzen wie Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen
  • Husten
  • Schnupfen inklusive Atembeschwerden und Nasensekret

Medikamente können den Genesungsprozess bei einer Erkältung beschleunigen. Bei der Wahl der richtigen Arznei sollten Sie allerdings einige Punkte beachten. So ist es unerlässlich, darauf zu achten, dass das Medikament für Kinder geeignet ist. Ab welchem Alter Sie ein Medikament verabreichen können, entnehmen Sie dem Beipackzettel oder Sie fragen Ihren Kinderarzt oder Apotheker. Gerade bei kleineren Kindern sind spezielle Kindermedikamente erforderlich. Diese sind nicht nur bei der Dosierung auf Kinder abgestimmt, sondern häufig auch in anderen Darreichungsformen erhältlich. Während Erwachsene beispielsweise einfach eine Tablette einnehmen, empfiehlt sich bei Kindern die Gabe von Säften, da sie diese im Vergleich zu Tabletten leichter schlucken können. Bei Babys ist hingegen die Darreichung von Schmerz- und Fiebermitteln als Zäpfchen die bevorzugte Lösung.

Medikamente für Kinder bei Fieber

Leidet Ihr Kind an Fieber, können Sie das Kinderarzneimittel Nurofen Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg/ml aus unserer Versandapotheke verabreichen. Der Saft enthält den Wirkstoff Ibuprofen, der schmerzlindernd und fiebersenkend wirken kann. Nurofen lässt sich mit der Dosierspritze individuell abmessen und ist für Kinder ab sieben Kilogramm Körpergewicht geeignet. Je nach Gewicht sollten Sie die Einzeldosis anpassen, wobei zwischen den Einnahmen mindestens sechs Stunden liegen sollten. Dauert das Fieber länger als drei Tage oder steigt weiter an, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Weitere Kinderarzneimittel bei Erkältungsbeschwerden

Generell sollten Sie immer eine gut aufgestellte Familienapotheke zu Hause haben. Enthält Ihre Hausapotheke Präparate wie Hustensaft (für Kinder), Kindernasenspray oder Lutschpastillen, sind Sie ausreichend gewappnet. Als Mittel zur Bekämpfung von Schnupfen empfehlen wir zum Beispiel das NASIC für Kinder Nasenspray. Es kann die Nasenschleimhaut zum Abschwellen bringen und pflegt gleichzeitig dank des Wirkstoffes Dexpanthenol. Der Sprühkopf ist speziell für Kindernasen konzipiert. Verabreichen Sie jeweils einen Sprühstoß pro Nasenloch; nach Bedarf bis zu dreimal täglich. Beachten Sie jedoch, dass das Medikament erst für Kinder ab zwei Jahren geeignet ist.

Zusätzlich können Sie WICK VapoRub Erkältungssalbe bei Schnupfen, Husten und Heiserkeit verwenden. Reiben Sie Ihr Kind dazu nach Bedarf mehrmals täglich, bevorzugt am Abend, ein. Alternativ kann der Erkältungsbalsam auch inhaliert werden. Diese Methode ist jedoch erst bei älteren Kindern zu empfehlen.

Passende Medikamente für Babys als Teil der Baby-Apotheke

Schon für die Kleinsten sollten Sie einige Medikamente für Babys in Ihrer Baby-Apotheke griffbereit haben. Fieberzäpfchen, Fieberthermometer und eine Wundcreme sollten immer Teil der Baby-Apotheke sein. Da Babys jedoch viele Medikamente noch nicht einnehmen dürfen, empfehlen sich zudem altbewehrte Natur-Hausmittel zur Behandlung. Homöopathie für Babys kann als Form der pädiatrischen Heilkunde eine Möglichkeit sein. Auf homöopathische Arzneimittel wird insbesondere bei Babys oft zurückgegriffen, da diese gut verträglich sind. Achten Sie bei der Verwendung von Globuli allerdings auf die erfolgreiche Nachzulassung.

Bei Fragen zu Medikamenten für Kinder steht Eltern zudem unsere pharmazeutische Fachberatung telefonisch zur Verfügung Festnetz: 04171-84 83 0. Seit 2004 sind wir bereits Ihre sichere Versandapotheke mit Sitz in Marschacht.