(23 Artikel)

Ohrenschmerz-Medikamente

Ohrenschmerzen treten meist als intensives Schmerzgefühl auf, da die Ohren sehr sensible Organe sind, an denen sich zahlreiche Nervenenden befinden. Ohrenschmerzen-Medikamente können Ihnen aber eine Linderung in akuten Situationen verschaffen.

weiterlesen

Seite 1 von 2 (Gesamt: 23)

Art.-Nr.: 07437214
sofort lieferbar sofort lieferbar
-21%3
statt 3,25 €2
2,54 €4
wird geladen
Art.-Nr.: 02268439
sofort lieferbar sofort lieferbar
-12%3
statt 9,95 €2
8,71 €4
87,10 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 02028296
sofort lieferbar sofort lieferbar
-10%3
statt 13,95 €2
12,44 €4
124,40 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 15251630
sofort lieferbar sofort lieferbar
-24%3
statt 12,60 €2
9,46 €4
47,30 € pro 100 ml
wird geladen
Art.-Nr.: 00523399
sofort lieferbar sofort lieferbar
-22%3
statt 1,80 €2
1,40 €4
wird geladen
Art.-Nr.: 05468222
sofort lieferbar sofort lieferbar
-20%3
statt 6,85 €2
5,44 €4
wird geladen

Seite 1 von 2 (Gesamt: 23)

 

Ursachen für Ohrenschmerzen

Schmerzen können sowohl im Außen-, Innen- als auch Mittelohr auftreten, wobei die Gründe für Ohrenschmerzen sehr vielfältig sind. Ein Arztbesuch bei Beschwerden ist daher ratsam, um die passende Therapie mit entsprechenden Ohrenschmerzen-Medikamenten einzuleiten. Die häufigsten Ursachen von Ohrenschmerzen sind:

  • Entzündungen in Ohr, Hals und Nase (HNO-Erkrankungen)
  • Ohrverletzungen (unfallbedingt durch Schleudertraumata, Schädelbrüche oder Wunden)
  • Zahn- oder Kieferbeschwerden
  • eine Pfropfenbildung durch Ohrenschmalz
  • Fremdkörper im Ohr (vor allem bei Kindern)
  • ein Verschluss des Gehörgangs
  • Verletzungen des Gehörgangs oder des Trommelfells

Dabei werden Medikamente gegen Ohrenschmerzen sowohl in flüssiger als auch in Tablettenform verabreicht. Lokal wirkende Ohrentropfen sollten allerdings vor dem Eintropfen immer handwarm sein, da sich kalte Flüssigkeiten im Gehörgang bei Ohrenproblemen unangenehm anfühlen und die Ohrenschmerzen verstärken können. Mittel gegen Ohrenschmerzen in Tablettenform enthalten meist Ibuprofen, das entzündungshemmend, schmerzstillend und fiebersenkend wirkt.

Effektive Mittel gegen Ohrenschmerzen

In vielen Fällen kann Prävention Ohrenprobleme vermeiden. Vor allem Menschen mit einer erhöhten Ohrenschmalzproduktion leiden infolge einer Verstopfung des Gehörgangs oft auch unter Ohrenschmerzen. Um diesen vorzubeugen und den Gebrauch von Ohrenschmerzen-Medikamenten zu minimieren, sollten Sie das Ohr regelmäßig reinigen und von Cerumen (Ohrenschmalz) befreien. Dafür eignen sich Mittel wie das Audispray Adult Ohrenspray ideal, da es den natürlichen Reinigungsprozess des Ohres unterstützt. Reinigen Sie Ihre Ohren jedoch nie mit Wattestäbchen – diese können den Gehörgang verstopfen oder verletzen schlimmstenfalls das Trommelfell.

Wenn Sie bereits Beschwerden haben, muss es meist ein schnelles und effektives Ohrenschmerzen-Medikament sein. Gegen eine Ohrenentzündung, auch Otitis genannt, können die OTALGAN Ohrentropfen aus unserer Versandapotheke helfen. Diese körperwarm einzuträufelnden Ohrentropfen dringen bis zum entzündeten Bereich vor, wo sie einer Ausbreitung der Entzündung entgegenwirken und dadurch eine Schmerzlinderung herbeirufen können. Träufeln Sie fünf Tropfen bis zu viermal täglich liegend in das Ohr, verharren Sie einige Minuten in dieser Position und verschließen Sie das Ohr danach am besten mit etwas Watte. Vor allem, wenn Sie gegen eine Mittelohrenentzündung Medikamente suchen, sind die Otalgan Ohrentropfen ein bewährtes Mittel.

Medikamente gegen Ohrenschmerzen bei Tinnitus

Eine andere Art des Ohrleidens stellt der Tinnitus dar. Dieser ist die Folge einer Fehlregulation zwischen Hörschnecke und Hörnerv oder eines vorangegangenen Hörsturzes. Betroffene leiden dann unter Ohrgeräuschen, die sich je nach Ausprägung unterschiedlich äußern können. Ein Tinnitus sollte immer ärztlich abgeklärt werden, nicht zuletzt, um ernstzunehmende Krankheiten wie einen Hörsturz oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausschließen zu können.

Als natürliche, pflanzlich basierte Behandlung eines Tinnitus oder Hörsturzes eignen sich dann die Sonosan Duo Kombination Tabletten. Diese können den Hörvorgang und die Reizweiterleitung im Innenohr unterstützen. Die Mischung aus körpereigenen Aminosäuren, Vitaminen und Pflanzenstoffen macht dieses Präparat gut verträglich. Als Kur nehmen Sie jeweils zwei Tabletten und Kapseln morgens und abends zu einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit ein.

Der richtige Schutz für die Ohren

Im Flugzeug oder unter Wasser verändert sich der Umgebungsdruck und die Ohren müssen diesen ausgleichen. Dabei spielt die Ohrtrompete eine große Rolle. Sie verbindet den Nasenrachenraum mit dem Mittelohr und hat die Aufgabe, den Druck im Mittelohr an den Außendruck anzugleichen. Vor allem bei Kindern gelingt dieser Ausgleich aber nicht immer. Ein Ohrenschutz kann dafür sorgen, dass der Luftdruck vor dem Trommelfell langsamer steigt als in der Flugkabine und kann so Ohrenschmerzen vermindern. Wer generell empfindliche Ohren hat, sollte diese auch vor Lärm schützen. Die Ohropax soft Schaumstoff-Stöpsel können hier einen effektiven Lärmschutz darstellen.