Apotheke

REMIFEMIN Tabletten* 60 St

Wirkstoff: Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (6-11:1); Auszugsmittel: Isopropanol 40% (V/V)
Abbildung ähnlich
Packungsgröße wählen

Packungsgröße

60 St
sofort lieferbar
AVP 14,49 € 1
10,36 € 4
- 28% 3

Menge

Remifemin - Hormonfrei durch die Wechseljahre. Pflanzliches Arzneimittel mit Traubensilberkerze zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüchen oder Schlafstörungen.

Arzneimittel Apothekenpflichtig
Hersteller MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
PZN / Art.-Nr. 07114876
Hotline Mitarbeiter

Haben Sie Fragen?

Hotline 04171 84 83 0

Unsere pharmazeutische Fachberatung beantwortet gerne Ihre Fragen.

Wir sind am nächsten Werktag ab 8:00 Uhr wieder für Sie erreichbar.

Artikelbeschreibung

Remi­femin biet­et den iCR-Spezial­extrakt der Trauben­silber­kerze in der Standard­dosierung für Frauen, bei denen die Symp­tome der Wechsel­jahre wenig­er stark aus­ge­prägt sind. Auch im weiter­en Ver­lauf der Wechsel­jahre, wenn die Be­sch­werden weitest­gehend unter Kont­rolle sind bzw. wieder ab­klingen, ist das sanfte und zu­ver­lässige Remi­femin die richtige Lö­sung. Remi­femin hat sich ger­ade bei leichter­en Symp­tomen wie Hitze­wallungen, Schweiß­ausbrüche und Schlaf­störungen bzw. im weiteren Ver­lauf der Wechsel­jahre be­sonders be­währt und so einer Viel­zahl von Frauen welt­weit auf gut ver­trägliche Art und Weise Linder­ung ge­bracht.

Hormonfrei
Die Wirk­ung von Remi­femin be­ruht auf dem hormon­freien iCR-Spezial­extrakt der Trauben­silber­kerze, der kein un­er­wünschtes Gewebe­wachstum an der Brust oder der Gebär­mutter förd­ert.

Sicher
Die gute Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit von Remifemin wurde in zahlreichen umfassenden Studien unter Beweis gestellt: Eine leberschädigende Wirkung konnte nicht festgestellt werden. Zwischen 1987 und 2016 wurden über 12.000 Patientinnen im Rahmen klinischer Studien mit dem iCR-Spezialextrakt behandelt.

Verträglich
Die Remi­femin Wirk­stoffe sind dank ihrer pflanz­­lichen Wirk­weise be­sonders gut ver­träglich. Gewöhn­ungs­effekte wurden bis heute nicht beo­bachtet.

• Bei Hitze­wallungen, Schlaf­störungen und Schweiß­ausbrüchen
• Bei leichter­en Besch­werden und wenn die Besc­hwerden weitest­gehend unter Kon­trolle sind bzw. schon wieder ab­klingen
• Remi­femin mono: die ideale Em­pfehlung für Frau­en, die ihr Wechsel­jahres­präparat nur ein­mal täg­lich nehmen möch­ten
• Wirksam­keit und Sicher­heit in vielen Studien be­legt
• Hormonfrei, kein Risiko für Brust- und Gebär­mutter­gewebe
• Ent­hält keine Phyto­östrogene
• Vegetarisch und gluten­frei
• Hergestellt in Deutschland

Die Wechseljahre – ein natürlicher Abschnitt im Leben einer Frau
Im Alter zwischen 45 und 55 Jahren nimmt die Produktion der beiden Geschlechtshormone Östrogen und Progesteron allmählich ab, in der Folge werden die Monatsblutungen unregelmäßig bis sie schließlich ganz ausbleiben. Ein Jahr nach der letzten Monatsblutung – der so genannten Menopause – ist der Prozess des Hormonwandels zu großen Teilen abgeschlossen. Insgesamt kann die Phase der körperlichen Umstellung, die Wechseljahre, bis zu 10 Jahre andauern.
Währenddessen leiden viele Frauen unter Begleiterscheinungen wie Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen.
Viele Frauen möchten die Symptome der Wechseljahre hormonfrei behandeln. Wirksame pflanzliche Hilfe bei Wechseljahresbeschwerden bietet der Extrakt aus der Wurzel der Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa).

Anwendungsempfehlung:
Regelmäßig 2x täglich 1 Filmtablette einnehmen.

Wirkstoff: Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock.
Anwendungsgebiete: psychische und neurovegetative Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen.
Warnhinweis: Enthält Lactose.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kunden kauften auch...

Details
PZN 07114876
Anbieter MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Packungsgröße 60 St
Packungsnorm N2
Darreichungsform Tabletten
Produktname Remifemin
Monopräparat ja
Wirksubstanz Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (6-11:1); Auszugsmittel: Isopropanol 40% (V/V)
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Maximale Abgabemenge 10
Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 6 Monate anwenden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden und Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Erwachsene1 Tablette2-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit, morgens und abends
Anwendungsgebiete
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Störungen oder Wiederauftreten der Regelblutung auftreten.
- Wechseljahrsbeschwerden, unterstützende Behandlung, wie:
   + Hitzewallungen
   + Schweißausbruch
   + Schlafstörungen
Wirkungsweise
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Traubensilberkerze und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

- Aussehen: aufrechte, mehrjährige Staude mit dickem, dicht bewurzeltem Wurzelstock und großen, zwei- bis dreifach gefiederten Blättern; die weißlichen Blüten sind traubenförmig angeordnet
- Vorkommen: Europa, Nordamerika, Asien
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Triterpenglykoside (Cimicifugosid, Actein, Cimiracemoside A, C und F)
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakt aus den unterirdische Bestandteilen (Wurzelstock)
Extrakte von Traubensilberkerze-Wurzelstock beeinflussen die Wirkung weiblicher Hormone, vor allem Estrogen, und werden daher bei Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 Tablette
2,5 mg Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (6-11:1); Auszugsmittel: Isopropanol 40% (V/V)
+ Cellulosepulver
+ Lactose-1-Wasser
186,8 mg Lactose
+ Kartoffelstärke
+ Magnesium stearat
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Estrogenabhängiger Tumor, auch in der Vorgeschichte

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Leberfunktion

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Durchfälle
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Hautausschlag
- Juckreiz
- Nesselausschlag
- Schwellungen im Gesicht
- Wassereinlagerungen (Ödeme)
- Gewichtszunahme
- Leberschäden

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Zuletzt gesehen


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Zur Kasse
Gutschein ():
Zwischensumme
Zur kostenfreien Lieferung fehlen 0,00€
Zum Warenkorb Zur Kasse Zahlung mit PayPal