Trockene Haut im Winter

Trockene Haut im Winter

Die Haut ist trocken, rissig und juckt. Dieses häufig im Winter auftretende Phänomen ist vielen Menschen bestens vertraut. Eine richtige Pflege vorausgesetzt, sind die Symptome jedoch schnell beseitigt. Feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte leisten einen wichtigen Beitrag zur Prävention und Soforthilfe.

 

Ursachen trockener Haut im Winter

Vorwiegend jene Körperstellen, die Wind und Wetter ausgesetzt sind, sprich das Gesicht und die Hände, sind in der kalten Jahreszeit von Austrocknung betroffen. Im Gesicht sind vor allem die Lippen und Ohrmuscheln gefährdet. Niedrige Temperaturen unter 7 Grad Celsius vermindern die natürliche Produktion von Hautfett durch die Talgdrüsen. Bei Temperaturen um den Nullpunkt kommt die Talgproduktion fast komplett zum Erliegen. Symptome trockener Haut im Winter werden durch Heizungsluft verstärkt. Diese entzieht der Haut zusätzliche Feuchtigkeit, sie wird rissig und spröde. Ihre Haut ist im Winter außerdem besonders anfällig für Reizungen, da sie generell mit weniger Nährstoffen versorgt wird. Bei Kälte ziehen sich Blutgefäße in der Haut zusammen, um den Wärmeverlust durch die Haut zu verringern. Dies mindert gleichzeitig aber auch die Durchblutung der Hautschichten. Sie werden mit weniger Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Im Ergebnis ist die Haut blass und anfällig für Reizungen.

Die belastenden Einflüsse bergen im schlimmsten Fall die Gefahr einer Entzündung, dem so genannten Winterekzem. Wenn Bakterien, Viren oder Pilze durch raue und rissige Stellen in den Körper eindringen, sind Entzündungen die logische Abwehrreaktion des Immunsystems. Das Winterekzem geht einher mit einem starken Juckreiz, den Ärztinnen und Ärzte in der Regel mit kortisonhaltigen Salben behandeln. Damit es gar nicht so weit kommen muss, empfiehlt sich ein frühzeitiges Gegensteuern durch die richtige Pflege.

 

Tipps zur Vorbeugung von trockener Haut im Winter

Um die Haut vor dem Austrocknen und einer Entzündung zu schützen, können Sie zahlreiche vorbeugende Maßnahmen ergreifen:

  • Für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgen
  • Auf eine nährstoffreiche Ernährung achten und genug Vitamin A und E zuführen
  • Die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen erhöhen, zum Beispiel durch elektrische Luftbefeuchter oder ein feuchtes Handtuch auf der Heizung
  • Lange Bäder und Duschen vermeiden, pH-neutrale Seifen und Duschgele verwenden
  • Nicht kratzen, wenn es juckt
  • Die Haut der Jahreszeit gemäß pflegen; im Winter auch Bodylotion verwenden

 

Pflegeprodukte unterstützen die Talgproduktion

Besonders Ihre Hände werden im Winter verstärkt beansprucht. Sie sind der Kälte und Trockenheit oft schutzlos ausgeliefert. Regelmäßiger Textilkontakt beim An- und Ausziehen der Handschuhe belastet die ohnehin beanspruchte Haut zusätzlich. Die Haut an Ihren Händen produziert besonders wenig Talg. Es ist daher umso wichtiger, die Haut hier durch gezielte Pflege zu unterstützen. Vor allem nach dem Waschen ist Eincremen mit feuchtigkeitsspendender Handpflege angeraten.

Mit Produkten aus der Online Apotheke können Sie Ihre Haut effektiv vor dem Austrocknen schützen. Rückfettende Cremes wie Avène XeraCalm A.D Balsam können die gestresste Haut beruhigen und überziehen sie mit einem Schutzfilm. Der hohe Anteil von 56% Avène Thermalwasser kann dabei helfen, die Haut zu beruhigen und den Juckreiz zu mindern. Entzündungen kann somit effektiv entgegengewirkt werden. Da der Balsam keine Konservierungsstoffe, Duftstoffe oder Parabene enthält, ist er auch für Allergiker, Kinder und Säuglinge geeignet. Einen besonders guten Erfolg erzielen Sie, wenn Sie die Hände vor dem Schlafengehen eincremen und zusätzlich durch einen dünnen Baumwollhandschuh schützen.

Das Gesicht wird am besten geschützt, wenn es morgens und abends gründlich gereinigt wird, bevor eine Gesichtscreme mit vielen Rückfettern aufgetragen wird. Die Roche-Posay Hydraphase UV Intense Creme beispielsweise versorgt Gesicht und Hals langanhaltend mit Feuchtigkeit und kann für eine zarte und geschmeidige Haut sorgen. Die in der Creme enthaltene fragmentierte Hyaloronsäure kann außerdem den Zellzusammenhalt kräftigen. Unabhängig davon, welches Produkt Sie verwenden, ist es wichtig, dass die Creme vollständig einzieht, bevor Sie das Haus verlassen. So verhindern Sie ein Einfrieren der Feuchtigkeitspartikel auf der Haut.

 

Harnstoff spendet Feuchtigkeit bei trockener Haut im Winter

Viele gängige Pflegeprodukte enthalten Paraffine, Farbstoffe, Duftstoffe oder Alkohol. Insbesondere für Menschen mit empfindlicher Haut ist hier allerdings Vorsicht geboten. Pflegeprodukte mit dem Zusatzstoff Urea (Harnstoff) können hingegen dauerhaft eine feuchtigkeitsspendende Wirkung entfalten. Bei Urea handelt es sich um einen natürlichen Feuchthaltefaktor, der auf jeder gesunden Haut zur Befeuchtung beitragen kann. Urea zieht tief in die Hautschichten ein und bindet die Feuchtigkeit.

Cremes, die synthetischen Harnstoff enthalten, gleichen den im Winter ins Wanken geratenen Harnstoffhaushalt aus und versorgen die Haut mit der notwendigen Feuchtigkeit. Der Wirkstoff Urea ist zum Beispiel in der Eucerin UreaRepair Plus Fußcreme 10 % enthalten. Wir empfehlen Ihnen, diese dick aufzutragen und über Nacht einziehen zu lassen. So kommt hiermit auch den Füßen die notwendige Pflege im Winter zu. Die Hautbarriere wird gestärkt und der Feuchtigkeitshaushalt wieder in ein natürliches Gleichgewicht gebracht.

 

Wann Sie im Winter bei trockener Haut zum Arzt gehen sollten

Ein Besuch beim Arzt ist angeraten, wenn die Hand trotz sorgfältiger Pflege nach dem Eincremen gleich wieder ausgetrocknet ist. Juckt die Haut extrem oder schmerzt gar, dann ist eine Entzündung zu vermuten. Diese bedarf unter Umständen einer ärztlichen Behandlung. Die Konsultation eines Arztes ist auch dann angeraten, wenn die trockene Haut mit anderen Beschwerden einhergeht. Menschen, die unter Allergien leiden, können sich bei einem Dermatologen in Bezug auf für sie geeignete Pflegeprodukte beraten lassen.

Unsere Empfehlungen für Sie


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Zur Kasse
Gutschein ():
Zwischensumme
Versandkostenfrei (ab 30 €)
Zur kostenfreien Lieferung fehlen 0,00€
Zum Warenkorb Zur Kasse Zahlung mit PayPal