GRIPPOSTAD C Hartkapseln* 24 St

Abbildung ähnlich

Packungsgröße

24 St
- 37% 3
sofort lieferbar
AVP 15,29 € 1
9,55 € 4

Menge

In Grippostad® C, Deutschlands bekannten Mittel bei Erkältungskrankheiten, werden vier optimal aufeinander abgestimmte Wirkstoffe vereint. Diese gut verträgliche Wirkstoffkombination lindert zum einen die akuten Beschwerden und zum anderen aktiviert sie die Selbstheilungskräfte des Körpers. So fühlt man sich schnell wieder fit. Paracetamol lindert Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen und senkt das Fieber.

Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!
Arzneimittel Apothekenpflichtig
Hersteller STADA Consumer Health Deutschland GmbH
PZN / Art.-Nr. 00571748
Hotline Mitarbeiter

Haben Sie Fragen?

Hotline 04171 84 83 0

Unsere pharmazeutische Fachberatung beantwortet gerne Ihre Fragen.

Wir sind am nächsten Werktag ab 8:00 Uhr wieder für Sie erreichbar.

Artikelbeschreibung

Chlorphenamin gehört zur Gruppe der Antihistaminika, es lässt die Nasenschleimhaut abschwellen und erleichtert das Durchatmen. Gleichzeitig lindert es den Hustenreiz: Es hemmt die übermäßige Sekretion in den Bronchien und entspannt die Bronchialmuskulatur. Das enthaltene Coffein wirkt belebend und verstärkt die schmerzlindernde Wirkung. Es ermöglicht eine Verminderung der Paracetamol-Dosis und entlastet somit den Körper durch eine geringere Schmerzmittelmenge. Vitamin C stärkt das Immunsystem und hilft dem Körper bei der Bekämpfung der Erkältungsviren. Es fördert die Widerstandskraft gegen weitere grippale Infekte.
 

SCHNELLE LINDERUNG VON ERKÄLTUNGSSYMPTOMEN

Erkältungen sind meist Virusinfektionen der Atemwege, die sich auf den ganzen Körper auswirken können. Viele Erkältete leiden bei einer Erkältung gleichzeitig an Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Husten und Fieber. Alle diese Erkältungsbeschwerden gemein- sam können mit einem Kombi-Präparat bekämpft werden.
Grippostad® C Kapseln sind Deutschlands meistverwendete Erkältungsmedizin bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten. Sie enthalten eine Kombination aus Paracetamol, Chlorphenaminmaleat, Vitamin C und Coffein. Sie wirken gegen Reizhusten, Erkältungsfieber, Kopf- und Gliederschmerzen und Schnupfen in einem und lindern schnell diese gemeinsam auftretenden Erkältungssymptome.
Die Dosierung der Wirkstoffe ist so abgestimmt, dass mit einem Minimum an Wirkstoff ein Maximum an Wirkung erzielt wird. Die Kapseln sind auch für Patienten mit Bluthochdruck, Asthma und Diabetes** geeignet.

SO WIRKT DIE 4ER WIRKSTOFFKOMBINATION: 
Paracetamol ist eine fiebersenkende und schmerzstillende Substanz. Coffein verstärkt diesen Effekt, sodass nur 400 Milligramm Paracetamol schon effektiv Kopf- und Gliederschmerzen lindern können. Chlorphenamin hemmt die Wirkung des Gewebshormons Histamin, das an der Entwicklung von Entzündungen beteiligt ist. So kann der Wirkstoff zur Abschwellung der Nasenschleimhaut beitragen und als Reizhustenstiller wirken. Für eine allgemeine Unterstützung der körpereigenen Abwehr enthalten die Grippostad® C Kapseln Ascorbinsäure, also Vitamin C.

Anwendungsempfehlung:
Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene können dreimal täglich zwei Grippostad® C Kapseln einnehmen. Die Einnahme sollte mit etwas Flüssigkeit, beispielsweise einem Glas Wasser, erfolgen.

GUT ZU WISSEN: 

•    Grippostad® C Kapseln sind auch für Asthmatiker geeignet. Einzige Ausnahme ist ein Asthma, das durch Arzneimittel (vor allem Schmerzmittel) ausgelöst ist.
•    Diabetiker und Patienten mit Bluthochdruck können das Medikament ebenfalls einnehmen, sofern sie eine gesunde Nierenfunktion haben.
•    Grippostad® C Kapseln sind für ihre rasche Wirkung und gute Verträglichkeit bekannt. Immerhin würden 95,3% der Patienten sie wieder verwenden.***
•    Wenn Sie schwanger sind oder stillen, dürfen Sie Grippostad C nicht einnehmen.


HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN 

Gegen welche Beschwerden hilft Grippostad® C?
Grippostad® C Kapseln können immer dann helfen, wenn bei einer Erkältung die Erkältungsbeschwerden Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Fieber und Reizhusten gemeinsam auftreten.

Welche Wirkstoffe sind in Grippostad® C Kapseln enthalten?
Die Kapseln enthalten 200 Milligramm Paracetamol, 2,5 Milligram Chlorphenaminmaleat, 25 Milligramm Coffein und 150 Milligramm Ascorbinsäure (Vitamin C).

Wie wirkt Grippostad® C?
Paracetamol ist ein Schmerzmittel, das sowohl gegen Kopf- und Gliederschmerzen wie auch gegen Fieber wirksam ist. Coffein verstärkt die Effekte von Paracetamol und ermöglichst so eine niedrigere Schmerzmittel-Dosierung. Chlorphenaminmaleat als abschwellendes Mittel öffnet die verstopfte Nase, erleichtert das Atmen. Vitamin C unterstützt die körpereigene Abwehr.

Warum ist in Grippostad® C Coffein enthalten?
Coffein verstärkt die schmerzhemmende Wirkung von Paracetamol. Dadurch ist es möglich, Paracetamol niedriger zu dosieren, als z.B. in Schmerzmitteln.

Ist Grippostad® C Heißgetränk auch bei Vorerkrankungen geeignet?
Ja, Grippostad® C kann von Asthmatikern, Diabetikern und bei Bluthochdruck ** eingenommen werden.

Wie sind Grippostad® C Kapseln einzunehmen?
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen dreimal täglich zwei Kapseln zusammen mit einem Glas Wasser ein.

Können auch schon Kinder Grippostad® C Kapseln einnehmen?
Die Kapseln sind für Kinder ab 12 Jahren geeignet.


** Außer Analgetika-Asthma und Diabetiker mit Niereninsuffizienz
*** Quelle: Hassel I., Giesel A., AWB mit 108 teilnehmenden Apotheken und 492 ausgewerteten Patiententagebüchern, Juli 2014. Data on file. 


Wirkstoffe: Paracetamol, Ascorbinsäure (Vit. C), Coffein, Chlorphenaminmaleat.

Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden wie Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Reizhusten im Rahmen einer einfachen Erkältungskrankheit bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren. Bei gleichzeitigem Fieber oder erhöhter Körpertemperatur wirkt Grippostad® C fiebersenkend. Durch die fixe Kombination der Wirkstoffe in Grippostad® C kann bei Beschwerden, die überwiegend eines der genannten Symptome betreffen, keine individuelle Dosisanpassung vorgenommen werden. In solchen Situationen sind Arzneimittel in anderer Zusammensetzung vorzuziehen.

Hinweis: Schmerzmittel sollen über längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes eingenommen werden. Enthält: Lactose.
 

Gute Gründe für Grippostad® C:

• Chlorphenamin - Nasenschleimhaut abschwellend und Hustenreiz stillend
• Vitamin C - unterstützt das Immunsystem
• Paracetamol - schmerzlindernd und fiebersenkend
• Coffein - verstärkt die analgetische und fiebersenkende Wirkung von Paracetamol


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kunden kauften auch...

Details
PZN 00571748
Anbieter STADA Consumer Health Deutschland GmbH
Packungsgröße 24 St
Darreichungsform Hartkapseln
Produktname Grippostad C
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Maximale Abgabemenge 5
Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-4 Tage anwenden.

Überdosierung?
Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl an Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen und Schläfrigkeit. Am 2. Tag kann es zu einer fortschreitenden Leberschädigung und am 3. Tag zum Leberkoma kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene2 Kapseln3-mal täglichmorgens, mittags, abends, unabhängig von der Mahlzeit
Anwendungsgebiete
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzliche oder unklare Beschwerden auftreten.
- Erkältung und grippaler Infekt mit gleichzeitigem Auftreten von Reizhusten, Schnupfen, und Kopf- und Gliederschmerzen
- Fieber
Wirkungsweise
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Durch die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe werden mehrere Effekte erreicht: Paracetamol wirkt gegen die Gliederschmerzen und senkt das Fieber. Ascorbinsäure (Vitamin C) unterstützt die körpereigene Abwehr. Chlorphenamin wirkt abschwellend auf die Nasenschleimhaut, macht aber auch müde. Coffein wirkt der unerwünschten Müdigkeit entgegen und verstärkt gleichzeitig die schmerz- und fiebersenkende Wirkung des Paracetamols.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 Kapsel
200 mg Paracetamol
2,5 mg Chlorphenamin hydrogenmaleat
1,76 mg Chlorphenamin
150 mg Ascorbinsäure
25 mg Coffein
+ Gelatine
+ Glycerol tristearat
+ Lactose-1-Wasser
2,374 mg Lactose
+ Chinolingelb
+ Erythrosin
+ Titandioxid
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Geschwüre im Verdauungstrakt
- Verengung im Verdauungstrakt, am Übergang vom Magen zum Dünndarm
- Herzrhythmusstörungen
- Blasenhalsverengung
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Oxalathaltige Nierensteine
- Eingeschränkte Leberfunktion
- Gilbert-Syndrom (Meulengracht-Krankheit)
- Eisen-Speichererkrankung, wie:
- Thalassämie
- Hämochromatose (Eisenüberladung)
- Sideroachrestische Anämie
- Engwinkelglaukom
- Alkoholmissbrauch
- Angstzustände
- Schilddrüsenüberfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Mundtrockenheit
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Hautrötung
- Nesselausschlag

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können.
- Die gewohnheitsmäßige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür.
- Achtung: Bei regelmäßigem bzw. hohem Alkoholgenuss kann es durch eine evtl. schon bestehende Leberschädigung zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen, wenn das Arzneimittel noch zusätzlich angewendet wird.
- Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Zuletzt gesehen


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb Zur Kasse
Gutschein ():
Zwischensumme
Versandkostenfrei (ab 30 €)
Zur kostenfreien Lieferung fehlen 0,00€
Zum Warenkorb Zur Kasse Zahlung mit PayPal