Apotheke

KLOSTERFRAU Seda-Plantina überzogene Tabletten* 30 St

Abbildung ähnlich

Packungsgröße

30 St
sofort lieferbar
UVP 6,99 € 2
6,36 € 4
- 9% 3

Menge

Bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen.

Anbieter MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
PZN / Art.-Nr. 10992646
Hotline Mitarbeiter

Haben Sie Fragen?

Hotline 04171 84 83 0

Unsere pharmazeutische Fachberatung beantwortet gerne Ihre Fragen.

Wir sind am nächsten Werktag ab 8:00 Uhr wieder für Sie erreichbar.

Artikelbeschreibung

Das rein pflanzliche Beruhigungsmittel Klosterfrau Seda-Plantina ergänzt die Wirkung der drei bewährten Heilpflanzen Passionsblumenkraut, Melissenblätter und Baldrianwurzel.

 gelantinefrei
 glutenfrei

Anwendungsempfehlung:

Bei Unruhezuständen: Bis zu 3-mal täglich 1 überzogene Tablette. Falls notwendig, bis zu 3-mal 2 überzogene Tabletten. 
Bei Einschlafstörungen: 2 überzogene Tabletten 0,5 Stunden bis 1 Stunde vor dem Schlafengehen. Falls notwendig, zusätzlich 2 überzogene Tabletten früher am Abend (siehe Packungsbeilage). 

Die überzogene Tablette unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser).

Hinweise:

Enthält Glucose, Lactose und Saccharose.

 


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kunden kauften auch...

Details
PZN 10992646
Anbieter MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Packungsgröße 30 St
Darreichungsform Überzogene Tabletten
Produktname Klosterfrau Seda-Plantina
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein
Maximale Abgabemenge 10
Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel im Ganzen mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Bei nervöser Unruhe:
Jugendliche ab 12 Jahren (über 44 kg Körpergewicht) und Erwachsene1-2 Tabletten3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Bei Einschlafstörungen:
Jugendliche ab 12 Jahren (über 44 kg Körpergewicht) und Erwachsene2 Tabletten1-mal täglichvor dem Schlafengehen (ca. 1 Stunde davor)
Bei stärkeren Einschlafstörungen:
Jugendliche ab 12 Jahren (über 44 kg Körpergewicht) und Erwachsene2 Tabletten2-mal täglichabends und vor dem Schlafengehen (ca. 1 Stunde davor)
Höchstdosis: Eine Dosis von 6 Tabletten pro Tag sollte nicht überschritten werden.
Anwendungsgebiete
- Nervöse Unruhe
- Einschlafstörungen, vorwiegend nervös bedingt
Wirkungsweise
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen verschiedenen Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Baldrian wirkt angstlösend, beruhigend und schlaffördernd. Die ätherischen Öle der Melisse lindern Nervosität und Spannungszustände, während Passionsblumenzubereitungen beruhigende und krampflösende Eigenschaften haben.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 Tablette
150 mg Baldrianwurzel-Trockenextrakt (3-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V)
125 mg Melissenblätter-Trockenextrakt
110 mg Passionsblumen-Trockenextrakt
+ Saccharose
+ Maltodextrin
+ Cellulosepulver
+ Macrogol 6000
+ Talkum
+ Glucose-Lösung
+ Cellactose
+ Siliciumdioxid, hochdisperses
+ Hypromellose
+ Titandioxid
+ Povidon K25
+ Magnesium stearat
+ Carnaubawachs
+ Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz
+ Eisen(III)-oxid
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in der Regel in dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Alkoholgenuss soll während einer Dauerbehandlung möglichst vermieden werden. Gelegentlicher Alkoholkonsum in kleinen Mengen ist erlaubt, aber nicht zusammen mit dem Medikament.

Zuletzt gesehen


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb
Gutschein ():
Zwischensumme
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand.
Zur kostenfreien Lieferung fehlen 0,00€
Zum Warenkorb Zahlung mit PayPal