LORANOPRO 5 mg Filmtabletten *100 St

Wirkstoff: Desloratadin
Abb. ähnlich
LORANOPRO 5 mg Filmtabletten

100 St
sofort lieferbar sofort lieferbar
Art.-Nr.: 10090205
Anbieter: Hexal AG
-28%3
statt 41,67 €1
29,75 €4
 
sofort lieferbar Art.-Nr.: 13917734
statt 4,23 €1
2,61 €4
sofort lieferbar Art.-Nr.: 13917740
statt 9,72 €1
6,19 €4
sofort lieferbar Art.-Nr.: 10090197
statt 22,65 €1
15,85 €4

 

Lorano® Pro – bei Heuschnupfen, Hausstauballergie und chronischer Nesselsucht. Wirkt stark, schnell und langanhaltend bei allergischer Rhinitis und Urtikaria und macht nicht schläfrig!


 

• Bessert die Symptome von Heuschnupfen und Nesselsucht
• Einnahme nur einmal täglich
• Macht nicht schläfrig und kann zu jeder Tageszeit eingenommen werden
• Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Unter der allergischen Rhinitis versteht man eine Entzündung der Nasenschleimhaut. Allerdings sind neben der Nase auch oft die Augen betroffen. Die typischen Symptome sind Niesen, laufende oder juckende Nase, Juckreiz am Gaumen und juckende, gerötete oder tränende Augen. Unter einer Urtikaria versteht man die Bildung von Quaddeln, eine von einer Rötung umgebenen und erhöhten Veränderung der Haut. Die Hauterscheinung ähnelt dem Bild, welches sich zeigt, wenn jemand Kontakt mit Brennnesseln hatte. Begleitet wird die Bildung der Quaddeln mit Juckreiz. Aufgrund der beschriebenen Symptome beklagen viele Betroffene schlaflose Nächte und eine Minderung der Lebensqualität.
Lorano®Pro sorgt für eine rasche und langanhaltende Besserung der Symptome und kann die Lebensqualität der Betroffenen wieder herstellen. Laut aktuell gültigen Leitlinien gehören Antihistaminika der zweiten Generation und deren Weiterentwicklungen, zu denen auch Lorano®Pro gehört, zu den Mitteln der ersten Wahl bei der symptomatischen Behandlung der allergischen Rhinitis und Urtikaria.

Bei allergischen Reaktionen antwortet das menschliche Immunsystem auf körperfremde, eigentlich unschädliche Substanzen.
Bei der allergischen Rhinitis und Urtikaria handelt es sich um allergische Reaktionen des Typ-I (Sofort-Typ): Die Symptome treten nur wenige Sekunden bis Minuten nach dem Kontakt mit den Stoffen aus der Umwelt auf. In diesem Fall führen die IgE-Antikörper zu einer Freisetzung von Botenstoffen, vor allem Histamin. Die allergische Reaktion wird ausgelöst. Desloratadin blockiert die Histaminrezeptoren und reduziert daher die Wirkung von Histamin.
Der Wirkstoff Desloratadin ist eine Weiterentwicklung des Wirkstoffs Loratadin und zählt zur neuen Generation der Antihistaminika. Er weist nur sehr geringe bis keine Nebenwirkungen im Bereich Schläfrigkeit/ Müdigkeit auf. Aufgrund der langen Halbwertszeit, hält die Wirkung einen ganzen Tag an.

Anwendungsempfehlung:
Die empfohlene Dosierung für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren beträgt 1-mal täglich 1 Filmtablette. Die Filmtablette wird mit Wasser eingenommen und ist von den Mahlzeiten unabhängig.
Wenn Sie sich nach 10 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wirkstoff: Desloratadin.
Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Symptomatik bei allergischer Rhinitis und Urtikaria bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch:
-38%3
statt 6,80 €1
4,15 €4
41,50 € pro 100 g
wird geladen
Art.-Nr. 10090205
Anbieter Hexal AG
Packungsgröße 100 St
Packungsnorm N3
Produktname LoranoPro 5mg
Darreichungsform Filmtabletten
Monopräparat ja
Wirkstoff Desloratadin
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Kopfschmerzen und Müdigkeit kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit

- Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
- Nesselausschlag

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin auf zweifache Weise: Erstens hemmt er die Ausschüttung von Histamin aus den Mastzellen (spezielle Abwehrzellen) des Blutes und Gewebes; zweitens verdrängt er Histamin von seinen Bindungsstellen. Histamin spielt als Gewebehormon und Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen.
bezogen auf 1 Tablette

5 mg Desloratadin

+ Maisstärke

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Hypromellose

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Hydriertes Pflanzenöl

+ Opadry blau 03-B-20462

+ Hypromellose

+ Titandioxid

+ Macrogol 400

+ Indigodisulfonsäure, Aluminiumsalz

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Nierenfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Mundtrockenheit
- Kopfschmerzen
- Müdigkeit

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!