Raucherentwöhnung


Sie wollen mit dem Rauchen aufhören?

Das Rauchen aufzugeben heißt, Abschied zu nehmen von Gewohnheiten wie der Zigarette am Morgen, nach dem Essen, beim Telefonieren oder zum Kaffee.

Ihre Gewohnheiten können Sie ändern. Und Ihre Entzugserscheinungen lassen sich lindern.

Als Raucher sind Sie an regelmäßige Nicotinspiegel im Blut oder an Nicotinzufuhr zu bestimmten Zeiten gewöhnt. Wenn Sie keine Zigarette rauchen, weil Sie aufhören oder reduzieren möchten, sinkt die Nicotinkonzentration im Blut ab. Entzugserscheinungen, wie starkes Rauchverlangen, Nervosität und Reizbarkeit sind die unangenehmen Folgen.

Nicotinersatzprodukte wie NICORETTE® oder NICOTINELL® ersetzen das fehlende Nicotin aus der Zigarette und geben Ihnen die Ruhe, sich auf Ihr neues Leben als Nichtraucher einzurichten.

Weitere Information zum Thema „Raucherentwöhnung“ finden Sie hier:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Die BZgA-Telefonberatung zur Rauchentwöhnung


Telefon: 01805 31 31 31
(0,14 €/min aus dem Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/min)

Beratungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 10 bis 22 Uhr
und
Freitag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

 

Deutsches Krebsforschungszentrum
Das Rauchertelefon ist zu erreichen:
Montag bis Freitag 14 bis 17 Uhr
06221 / 42 42 00
Rauchertelefon für Krebspatienten:
06221 / 42 42 24

 

Wir haben eine Auswahl von Produkten für Sie zusammengestellt:

 


 

Schlagwörter: #Rauchen #Paffen #Rauchentwöhnung #Nicotin #Nicorette #Nicotinell #Nicotinpflaster #Zigarette #Zigarre #Zigarillo #Pfeife #Sucht