(22 Artikel)

Aspirin

Acetylsalicylsäure (ASS), der Wirkstoff von Aspirin, wurde bereits in der Antike aus Weidenrinde gewonnen und zur Herstellung von Heilmitteln eingesetzt. Bis heute hat sich ASS bewährt, sodass Aspirin und andere ASS-haltige Präparate für viele Menschen fester Teil der Hausapotheke geworden ist. Aspirin kann bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden und den Patienten Linderung verschaffen.

weiterlesen

Seite 1 von 2 (Gesamt: 22)

Art.-Nr.: 05387239
sofort lieferbar sofort lieferbar
-32%3
statt 5,65 €1
3,83 €4
wird geladen
Art.-Nr.: 05387268
sofort lieferbar sofort lieferbar
-24%3
statt 13,73 €1
10,36 €4
wird geladen

Seite 1 von 2 (Gesamt: 22)

 

So wirkt Acetylsalicylsäure im Körper

Egal, ob Glieder-, Hals- oder Kopfschmerzen: Schmerz ist ein Warnsignal Ihres Körpers, insbesondere bei Verletzungen oder Gewebeschäden. Er erzeugt Botenstoffe, sogenannte Prostaglandine, die das Schmerzsignal ins Gehirn weiterleiten. So wichtig die warnende Funktion des Schmerzes ist, so unangenehm ist er für den Betroffenen. Deshalb setzen viele Menschen auf den gelegentlichen Gebrauch effektiver Schmerztabletten. Acetylsalicylsäure, kurz ASS, wird dabei von vielen Herstellern als Wirkstoff verwendet. ASS hemmt die Entstehung der Prostaglandine und kann so Schmerzen lindern. Der Wirkstoff ASS kann im Körper

  • schmerzstillend,
  • blutverdünnend,
  • fiebersenkend,
  • antirheumatisch und
  • in größeren Dosen entzündungshemmend wirken.

Zwar wird der Begriff Aspirin häufig als Synonym für Schmerzmittel aller Art verwendet, es handelt sich aber um einen vom Hersteller Bayer geschützten Markennamen. Bereits 1899 ließ Bayer das Patent auf Aspirin eintragen. Ursprünglich als Pulver verkauft, ist Aspirin heute in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich.

Aspirin als Schmerzmittel bei verschiedenen Beschwerden

Der schmerzstillende und blutverdünnende Effekt macht Präparate wie Aspirin 500 mg zu einem bewährten Mittel gegen Kopfschmerzen. Einerseits kann es akute Schmerzen lindern, andererseits das Blut besser fließen lassen, was beispielsweise bei Spannungskopfschmerzen die Symptome abschwächen kann. Bei leichten bis mittleren Kopfschmerzen nehmen Sie bis zu sechsmal täglich eine Tablette mit einem Glas Wasser ein. Die MicroAktiv-Technologie kann zudem dafür sorgen, dass das Medikament schneller wirkt.

Eine noch schnellere Wirkung können Sie bei der Einnahme von Aspirin plus C forte 800 mg erwarten. Die Brausetabletten enthalten die doppelte Menge ASS und können auch weitere Symptome einer Erkältung lindern. Das hinzugefügte Vitamin C kann zudem Ihr Immunsystem stärken. Lösen Sie dazu ein- bis dreimal täglich eine Brausetablette in Wasser auf und nehmen Sie diese zu den Mahlzeiten ein.

Aspirin bei Schmerzen und Erkältungssymptomen

Neben den klassischen Kopfschmerztabletten sind auch Erkältungsmittel der Marke Aspirin erhältlich. So kann Aspirin Complex bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt eine Linderung Ihrer Symptome bewirken. Neben einer Abschwächung der typischen Kopf- und Gliederschmerzen kann es auch die Nase von Verstopfungen befreien und die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers aktivieren. Der Wirkstoffkomplex aus Acetylsalicylsäure und Pseudoephedrinhydrochlorid trägt hierzu bei. Aus dem Granulat lässt sich eine Suspension zum Einnehmen herstellen, die Sie bis zu dreimal täglich aus 1-2 Beuteln anrühren.

Falls Ihre Symptome nach drei Tagen nicht abklingen oder sich gar verschlimmern, sollten Sie jedoch Ihren Hausarzt konsultieren. Gleiches gilt, wenn Sie einer der folgenden Risikogruppen angehören:

  • ältere Menschen
  • Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Asthma
  • Menschen mit Immunschwäche
  • Schwangere

Das sollten Sie bei der Einnahme von ASS beachten

Egal, ob Aspirin oder ASS-haltige Schmerzmittel anderer Pharmaunternehmen: Eine mögliche Nebenwirkung ist die Reizung der Magenschleimhaut, was zu Sodbrennen, Magenschmerzen oder schlimmstenfalls Magengeschwüren führen kann. Achten Sie deshalb immer darauf, die tägliche Maximaldosis nicht zu überschreiten. Bei längerer Anwendung kann die blutverdünnende Wirkung zudem bewirken, dass Blutungen länger andauern und schwerer zu stillen sind.

Bei Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen steht Ihnen unsere pharmazeutische Fachberatung am Telefon gerne zur Verfügung. Seit über 15 Jahren stehen wir Ihnen als zuverlässige und sichere Versandapotheke zur Seite.